Das Bibermobil des NABU zu Gast an der Hardtwaldschule Seulberg

Der Biber ist ein sympathischer Nager und ein begabter Baumeister. Jetzt hat er die Flüsse der Wetterau zurückerobert, an vielen Stellen sind schon seine Bissspuren an den Bäumen des Ufersaums zu erkennen. Das Interesse am Biber ist groß und insbesondere Kinder und Jugendliche sind leicht für dieses Tier zu begeistern. Der Biber steht aber auch stellvertretend für eine ganze Lebensgemeinschaft: Für die Tiere und Pflanzen der Fließgewässer und Auen. Damit verbunden ist die Notwendigkeit des schonenden Umgangs mit der Ressource Wasser und der naturnahen Umgestaltung der kanalisierten Flüsse.
Das Bibermobil ist ausgestattet mit didaktischem Material, Anschauungsobjekten sowie Untersuchungs-gerätschaften und erlaubt eine umfassende Erkundung von Fließgewässern und von ihrem Umfeld. Untergebracht in einem Kastenwagen kann es direkt an den Untersuchungsort fahren und vor Ort Erlebnisse und Erkenntnisse ermöglichen. Jahrgangsübergreifend können bis zu 20 Kinder gleichzeitig mitmachen.
Den Einsatz des Biber-Mobils ermöglichte eine großzügige Spende einer Familie aus der Eingangsstufe. Im Namen der Schulkinder sagen wir: herzlichen Dank!
Wenn Sie Interesse haben, auch ein Projekt für die Projektwoche finanziell zu unterstützen und damit für mehrere Kinder zu ermöglichen, sprechen Sie uns an. Die Aufwendungen können selbstverständlich steuerlich geltend gemacht werden.